Sonntag, 22. Juli 2018
   
  Startseite
 

 Silberdorf 2017
 1000 Jahre Holtheim
 Termine
 Vereine
 Kirchengemeinde
 Flüchtlingshilfe
 Über Holtheim
 Ortsvorsteher
 Tourismus
 Impressionen
 Gewerbe
 Anfahrt
 Busanbindung
 Bildergalerie
 DSL-Glasfaser & LTE
 Links
 Mail
 Datenschutz
 Impressum
 

Chroniken 1992 - 2000


Die Chroniken der Jahre 1992 - 2000 stehen nun zum Download. Sie sind unter "Über Holtheim" - "Ortschronik" zu finden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Pfarrheim sucht pflegende Hände


Wir suchen...

jemand Engagiertes, die oder der bereit ist, im Pfarrheim für Ordnung und Sauberkeit zu sorgen (2-4 Std. im Monat). Das ist ein sehr flexibler Nebenjob, der sich nach der Auslastung im Pfarrheim richtet.

 

Wir bieten...

eine feststehende Ehrenamtspauschale (40€/Monat steuerfrei), flexible Arbeitsgestaltung, Arbeitsmaterial und Hilfsmittel.

 

Für nähere Informationen bitte melden beim Kirchenvorstand in Holtheim, Vorsitzender Lothar Junker, Tel. 8632, lothar.junker@t-online.de




Bilder vom Jubelschützenfest



Die Bilder vom Jubelschützenfest stehen nun in der Bildergalerie bereit.




Schützenpost 2018


Die Schützenpost 2018 steht zum Download bereit.

Bitte auf das Bild klicken.




Marschwege Schützenfest 2018


Marschweg zum Jubelschützenfest 2018 (wetterbedingte Änderungen behalten wir uns vor)

 

Freitag, den 13. Juli

17.30 Uhr Antreten am Vereinslokal Landgasthof Schäfers, Mitteldorfstraße, Eggestraße, Ehrenmal, Kranzniederlegung und Großer Zapfenstreich, Zum Brunnen, Ständchen beim Oberst, Annenweg, Eggestraße, Ständchen beim Ortsvorsteher, Eggestraße, Zum Kornbühl, Postkamp, Am Südhang, Zum Kornbühl, Ständchen beim Kaiserpaar, Zum Kornbühl, Postkamp, Am Südhang, Ständchen beim Königspaar, Am Südhang, Eggestraße, Ständchen bei der 40 - jährigen Jubelkönigin, Eggestraße, Ständchen beim 25 - jährigen Jubelpaar, Schützenhalle.

 

Samstag, den 14. Juli

16.30 Uhr Antreten am Vereinslokal Landgasthof Schäfers, Schulstraße, Mitteldorfstraße, Eggestraße, Zum Kornbühl, Postkamp, Am Südhang, Abholung des Königspaares, Eggestraße, Ehrenmal, Schützenmesse, Bekestraße, Eggestraße, Schützenhalle.

 

Sonntag, den 15. Juli

14.00 Uhr Antreten am Vereinslokal Landgasthof Schäfers, Schulstraße, Eggestraße, Zum Kornbühl, Postkamp, Am Südhang, Abholung des Königspaares, Eggestraße, Parade Dorfmitte, Eggestraße, Bekestraße, Eggestraße, Am Lipsberg, Am Charlottenbusch, Eggestraße, Schützenhalle.

 

Montag, den 16.Juli

8.45 Uhr Antreten am Vereinslokal Landgasthof Schäfers, Schulstraße, Eggestraße, Schützenhalle.




Grußwort Schirmherr


Hochverehrte Majestäten Dierk und Rita Haberhausen,

verehrtes „Kaiserpaar“ Markus und Manuela Barkhausen,

Oberst Josef Wecker,

liebe Schützen im Heimatschutzverein Holtheim,

liebe Gäste aus dem „Silberdorf“ Holtheim und von nah und fern!

 

Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder!

Bertha von Suttner

 

Schaut auf Eure Enkelkinder! Zeigt Euch Ihrer würdig! Ein nobles Ziel, das die Nobelpreisträgerin Bertha von Suttner zum Ausdruck bringt. Diese kluge Frau wurde übrigens in dem gleichen Jahre geboren, in welchem der Heimatschutzverein Holtheim gegründet wurde.

 

Sie macht deutlich: Insbesondere die Zukunft unseres Gemeinwesens und die Sicherung des Friedens ist wichtig! Und bezogen auf Holtheim bedeutet das: Wir müssen aus tiefer Wurzel, aus Tradition und Grundwerten den Blick auf kommende, auf friedvolle Jahrzehnte, auf das Leben im Dorf richten.

 

Der Heimatschutzverein Holtheim richtet schon in seiner Satzung seinen Blick nach vorn, auf das Leben mit der Natur und auf das Leben der Gemeinschaft, auf den Heimatort. Schützen tragen als übergreifender Verein Verantwortung für ihr Dorf!

 

Die Schützen in Holtheim sind also völlig auf der Höhe der Zeit und betonen in Ihrer Satzung sogar die Gemeinsamkeit aller, „ohne Unterschied von Geschlecht, Abstammung, Rasse, Sprache, Herkunft, Glauben, religiöser oder politischer Anschauung“ im Dienste des Allgemeinwohls.

 

Auf diese Satzung und auf die Leistungen des Heimatschutzvereins 1843 e.V. Holtheim können Sie stolz zurückblicken, darauf werden auch Ihre Enkelkinder in Zukunft bauen können. Das alles aber ist auch hier und heute ein guter Grund zum Feiern und deswegen sind ja auch so viele zum Jubiläum in einen der schönsten Dörfer im Kreisgebiet in der waldreichen Egge gekommen.

 

Ich gratuliere als Schirmherr dem Heimatschutzverein und allen Holtheimer(inne)n zu diesem Jubiläum und wünsche Ihnen und allen Gästen grandiose Feierlichkeiten zu 175 Jahren Heimatschutzverein Holtheim 1843 e.V.

 

Manfred Müller

Landrat

 




Grußwort vom Königspaar Dierk und Rita


Liebe Schützenbrüder, liebe Holtheimer, liebe Gäste aus Nah und Fern,

 

Anton Wilhelm von Zuccalmaglio veröffentliche ungefähr zur gleichen Zeit, in der auch unser Heimatschutzverein Holtheim 1843 e.V. gegründet wurde, das Lied „Kein schöner Land in dieser Zeit“. Ebenso wie unser Verein begleitete dieses Lied viele Generationen und gehört heute immer noch zu den bekanntesten Volksliedern in unserem Land.

 

Kein schöner Land in dieser Zeit,

als hier das unsre weit und breit,

wo wir uns finden wohl unter Linden

zur Abendzeit.

 

Passt dieses Lied noch in unsere heutige schnelllebige Zeit? Kann man überhaupt noch nachvollziehen, was der Komponist damals empfunden hat? Ich bin mir nicht sicher, der Komponist des Liedes konnte es damals noch nicht auf Deutschland beziehen, aber ich möchte es dennoch einmal versuchen. Ich bin nämlich froh darüber, in einem freien Land leben zu dürfen, in dem die Würde des Menschen unantastbar ist und das darüber hinaus die europäische Idee vertritt. Die Welt erfährt im Moment einen Rechtsruck, den ich nicht gutheißen kann. Ich finde, das kann KEINE Alternative für Deutschland sein!

 

In der Mitte des 19. Jahrhunderts war Deutschland noch nicht so geeint wie es heute ist, demzufolge ist es dem Komponisten gelungen, ein Lied zu schreiben, welches für alle gleichermaßen gilt. Für mich beschreibt das Lied daher unsere wunderschöne Egge, mit den vielen kleinen Dörfern und besonders unserem Dorf Holtheim. Als Wanderer breche ich gerne auf, um neue Landschaften und Dörfer, Länder und Menschen kennenzulernen und zu erleben. Aber nach kurzer Zeit bin ich dann auch froh, wieder heimzukehren nach „Holpen“. Es zieht mich dann hinaus in die Buchenwälder, unsere grünen Kathedralen, zu den klaren Bächen, den zerklüfteten Sandsteinen und den Vogelgesang… kein schöner Land in dieser Zeit, als hier das unsere weit und breit!

 

Da haben wir so manche Stund‘

gesessen wohl in froher Rund‘

und taten singen; die Lieder klingen

im Eichengrund.

 

Was wäre unser Dorf ohne unser Schützenfest? Diese Frage wird wohl jeder etwas anders beantworten. Für mich hieße es, dass ich Rita nicht kennengelernt hätte und höchstwahrscheinlich jetzt auch nicht Euer König wäre. Für mich steht aber fest, dass es guttut, einmal über seinen eigenen Schatten zu springen und das Geschehen aus einer anderen Perspektive zu erleben! Ich hoffe, dass auch nach mir noch viele den Vogel abschießen werden, damit wir auch in 25 Jahren noch ein Jubelfest feiern können und unsere Dorfgemeinschaft lebt.

In Zeiten von WhatsApp und Co. ist es umso wichtiger, sich auch einmal in der realen Welt zu treffen und auszutauschen. Rita und ich hoffen, dass sich alle Schützenbrüder, Holtheimer und Gäste, ob Jung oder Alt, an und in unser Schützenhalle finden, um in gemütlicher Runde zu feiern und Spaß zu haben, bis in die späte Abendstund.

 

Daß wir uns hier in diesem Tal,

noch treffen so viel hundertmal,

Gott mag es schenken, Gott mag es lenken,

er hat die Gnad‘.

 

An dieser Stelle möchten wir uns aber auch bei allen Holtheimern bedanken, die sicherlich für ein festlich geschmücktes Ortsbild sorgen. Vielen Dank auch unserer Familie, unseren Freunden, Nachbarn und unserem Hofstaat, die uns tatkräftig bei den Vorbereitungen für unser gemeinsames Fest unterstützten!

 

Wir freuen uns auf schöne unvergessliche Stunden mit unserem Kaiserpaar Markus und Manuela Barkhausen, unserem Jubelpaar Josef & Gabi Knaup und unseren Jubelköniginnen Helmi Menke und Ursula Günther.

 

Nun liegt es an uns allen, ein fröhliches und harmonisches Jubelfest zu feiern!

 

Nun, Brüder eine gute Nacht,

der Herr im hohen Himmel wacht.

In seiner Güten uns zu behüten

ist er bedacht.

 




Grußwort von Oberst Josef Wecker


Liebe Schützenbrüder, liebe Holtheimer, verehrte Gäste aus Nah und Fern,

 

175 Jahre Heimatschutzverein in Holtheim spiegeln die wechselvolle Geschichte unseres Ortes wieder. Der Leitspruch der Schützen „Für Glaube, Sitte und Heimat“ wird in der heutigen Zeit eher so daher gesagt. Wenn wir aber bei unseren Schützenfesten die große Zahl von jungen und alten Schützenbrüdern sehen, wissen wir, dass der Leitspruch lebt, dass der Begriff des Schützens sehr wohl mit Inhalt gefüllt ist.

Gemeinsam wollen wir feiern und so für ein paar Stunden die Sorgen und die Hektik des Alltags vergessen. Erleben Sie unser Jubelschützenfest als stimmungsvolles, harmonisches Fest der Begegnung. Pflegen und vertiefen Sie Bekanntschaften, knüpfen Sie an diesen Tagen neue Kontakte, vielleicht auch über die Ortsgrenzen hinaus.

Herzlich gratulieren möchte ich unserem Kaiserpaar Markus und Manuela Barkhausen.

Dem neuen Jubelkönigspaar Dierk und Rita Haberhausen wünsche ich eine schöne und ereignisreiche Zeit im Kreise unserer Schützenfamilie.

Glückwünsche und herzliche Grüße richte ich an unsere Jubelköniginnen Helmi Menke (50 Jahre), Ursula Günther (40 Jahre), sowie an das Jubelkönigspaar Josef und Gabriele Knaup (25 Jahre).

Mein besonderer Gruß gilt allen Kranken und denen, die leider nicht an unserem Jubelschützenfest teilnehmen können. Auf diesem Wege wünsche ich Ihnen gute Besserung.

Für einen festlichen Rahmen bitte ich alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, ihre Häuser zu beflaggen.

Abschließend wünsche ich bei hoffentlich sonnigem Wetter allen Festteilnehmern, Gästen und Besuchern unvergessliche Stunden auf unserem Jubiläumsschützenfest 2018. Feiern Sie alle mit uns in Harmonie und guter Laune.

 

Mit freundlichen Gruß

Josef Wecker , Oberst

 

 




Jubelpaare im Jubeljahr 2018






Jubelschützenfest



Jubelschützenfest in Holtheim am 13., 14. 15. und 16. Juli 2018

 

Freitag, 13. Juli

17.30 Uhr Antreten des Heimatschutzvereins und der Musikkapellen am Vereinslokal Landgasthof Schäfers

17.45 Uhr „Großer Zapfenstreich“ mit Kranzniederlegung und Gefallenenehrung am Ehrenmal

anschließend Ständchen bringen beim Oberst, Ortsvorsteher, König, Jubilaren und Kaiser

anschließend Marsch zur Schützenhalle

Ab ca. 21.00 Uhr Ehrungen der Jubilare, Gemütlicher Abend mit Blasmusik

 

Samstag, 14. Juli

16.30 Uhr Empfang der Gastvereine am Vereinslokal Landgasthof Schäfers

16.45 Uhr Antreten aller Vereine und der Musikkapellen am Vereinslokal Landgasthof Schäfers

anschließend Abholen des Königspaares und Hofstaat

17.30 Uhr Schützenmesse mit Fahnenweihe am Ehrenmal und Segnung des Ehrenmals

Ab ca. 20.00 Uhr Großer Festball in der Schützenhalle mit der Tanzkapelle

„Freude & Frohsinn“ Etteln e.V.

 

Sonntag, 15. Juli

7.00 Uhr Wecken durch den Spielmannszug Holtheim

13.45 Uhr Empfang der Gastvereine am Vereinslokal Landgasthof Schäfers

14.00 Uhr Antreten aller Vereine und der Musikkapellen am Vereinslokal Landgasthof Schäfers

anschließend Großer Festumzug mit Abholen des Königspaares und Hofstaat zur anschließenden Parade in der Dorfmitte

ca. 17.30 Uhr Königstanz und Kinderbelustigung mit dem Blasorchester „Freude & Frohsinn“ Etteln e.V. und dem Spielmannszug Holtheim

20.00 Uhr Großer Festball mit der Tanzkapelle „Freude & Frohsinn“ Etteln e.V.

 

Montag, 16. Juli

8.45 Uhr Antreten am Vereinslokal Landgasthof Schäfers, Marsch zur Schützenhalle mit

Ehrung verdienter Schützenbrüder in der Schützenhalle

9.30 Uhr Schützenfrühstück, Begrüßung der Ehrengäste

ca. 14.30 Uhr Ausmarsch der Fahnen, Ausklang des Festes, DJ, Ende offen

 




Schlüssel gefunden





Im Laufe der letzten Wochen wurden in Holtheim drei Schlüssel gefunden. Sie können beim Ortsvorsteher Albert Günther (Tel. 01638470141) abgeholt werden.




Die ersten Bilder vom Vogelschiessen sind in der Bildergalerie online







Dorfgerede

(D.S.) Um weiteren Spekulationen den Zahn zu ziehen und das Gerede im Dorf nicht noch größer werden zu lassen:

 

Der diesjährige Schützenfest-Freitag ist KEIN Abend nur für die Schützen sondern der vorgezogene Samstag, an dem jeder, nochmals JEDER in die Schützenhalle kommen kann, um gemeinsam unser Jubelfestwochende einzuläuten. Wir freuen uns alle auf ein harmonisches Jubelfest unter der Regentschaft von Dierk und Rita.




Dierk und Rita Haberhausen regieren Holtheimer Schützen

Holtheim hat einen neuen Schützenkönig: mit dem 160. Schuß errang Dierk Haberhausen die Königswürde. Zusammen mit seiner Frau Rita werden sie auf dem Jubelfest (13.-16.07.2018) dem Schützenverein vorstehen.

 

Prinzen wurden Sebastian Tölle (21. Schuß, Krone), Christoph Tölle (Zepter) und Frank Sander (Apfel).

 

Im Rahmen des 175-jährigen Bestehens des Heimatschutzvereins Holtheim wurde erstmals ein Kaiserschießen durchgeführt. Hier setzte sich Markus Barkhausen (77. Schuß) gegen seine Mitbewerber durch. Die Prinzenwürden gingen hier an Walter Knaup (42. Schuß, Krone), Dierk Steins (24. Schuß, Apfel) und Frank Striewe (20. Schuß, Zepter).

 

Ein ausführlicher Bericht folgt ...

 

 




Vogelschießen 2018







Wer wird neuer Schützenkönig?


Sein traditionelles Vogelschießen veranstaltet der Heimatschutzverein Holtheim am 31. Mai 2018, dem Fronleichnamstage.

 

Bevor es zum Königsschießen geht, nehmen die Schützen an der Fronleichnamsprozession teil. Die Messe beginnt um 9.00 Uhr. Die Prozession geht in diesem Jahr durch das Oberdorf.

 

Um 13.00 Uhr ist dann Antreten des Heimatschutzvereins am Landgasthof Schäfers. Mit musikalischer Begleitung des Spielmannszuges Holtheim und der Blaskapelle Freude & Frohsinn Etteln wird anschließend der Königsadler abgeholt. Danach geht es zur Schießanlage an den Tannenkamp, wo zuerst aufgrund des Jubelfests des Heimatschutzvereins der Kaisertitel ausgeschossen wird. Im Anschluss werden die Nachfolger des noch amtierenden Königspaares Frank & Marion Sander gesucht.

 

Um ca. 19.00 Uhr sollen der Kaiser und der neue König proklamiert werden. Die erste Aufgabe der neuen Majestäten ist die Eröffnung des Festballs in der festlich geschmückten Holtheimer Schützenhalle, in der die Blaskapelle Freude & Frohsinn Etteln aufspielen. Der Vorstand bittet die Bevölkerung um Beflaggung der Straßen und lädt alle Vereinsmitglieder, Einwohner, Neubürger und Gäste herzlich zum Vogelschießen ein.

 

Schützenfest ist vom 13. bis 16. Juli 2018.




Messdienerwochenende in Hardehausen



Zum ersten Mal war eine 16köpfige Gruppe aus Holtheim beim Messdiener-Wochenende in Hardehausen dabei.

Von Freitag bis Sonntag gab es Spiel, Spaß, Informationen und Sonne satt (Essen auch - Schlaf ein bisschen weniger).

Aus der Messdienerkasse, die durch die Dorfgemeinschaft immer wieder aufgefüllt wird beim Sternsingen und Klirpern, konnte diese Aktion komplett finanziert werden. Vielen Dank für die Unterstützung an dieser Stelle!

Zwei Mitglieder vom Pfarrgemeinderat und eine jugendliche Gruppenleiterin begleiteten die Gruppe.

Viele Eltern und Großeltern waren am Sonntag früh dann zur Messe in Hardehausen dabei - ein echtes Erlebnis, so viele (junge) Leute, alle konnten sich beteiligen.

Gerne wieder war das Fazit der ganzen Gruppe.




21/04 2018:
Fleißige Helfer

Auch diesen Samstag wurde wieder fleißig gewerkelt. Als erstes wurde die alte Grasnarbe beim Ehrenmal entfernt. Besonders gefreut haben wir uns über den Überraschungsbesuch von unserem neuen Metzgermeister Detlef Schiffmann, der uns mit einem Tablett voll Wurst und Brötchen verwöhnt hat - mit den Worten „Wer fleißig arbeitet, muss auch gut essen!“. Detlef, hierfür herzlichen Dank!

Anschließend wurden noch 10 Kubikmeter Mutterboden (gesponsert von unserem Maurermeister Josef Knaup) aufgebracht, so dass die Firma Fecke in den nächsten Tagen mit der Bepflanzung beim Ehrenmal beginnen kann.

Zwischendurch wurde noch eine Delegation zum Park bei Joachims Karl geschickt, wo unter der Woche schon unsere Wandergruppe „Gelbe Säcke“ das Unkraut im Park entfernt hat, in dem rund um den Gedenkstein ein Pflasterbeet aus gesammelten Sandsteinen aufgebracht wurde.

Am Mittwoch wurde auch das Fundament für unsere neue Gedenktafel gegossen und am Freitag wurde auf dem Spielplatz beim Feuerwehrgerätehaus die neue Rasenfläche eingesät, so dass in der nächsten Woche nur noch der Zaun aufgestellt werden muss.

Ich würde gerne an den Blumenbeeten an der Eggestraße und der Kleinenberger Straße die alte Bepflanzung entfernen und sie mit einer einjährigen Blumeneinsaat neu gestalten, so dass wir zum Jubelschützenfest ein farbenfrohes Bild haben.

In Absprache mit unserem Bürgermeister Josef Hartmann, dem Bauhofleiter Hubert Diermann und unseren beiden neuen Stadtgärtnern hat sich der Vorstand vom Heimatschutzverein bereit erklärt, je nach Wetterlage in den nächsten ein bis zwei Wochen die alte Bepflanzung auszukoffern, so dass die Gärtner mit der Einsaat noch vor Pfingsten beginnen können. An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an den Schützenverein für seine Unterstützung, aber auch an alle anderen fleißigen Helfer ein dickes Dankeschön!

 

Euer Orts-Albert











Bestickte Hemden vom Heimatschutzverein




Der Heimatschutzverein Holtheim 1843 e.V. bietet ab sofort die Möglichkeit an, sich Hemden mit dem Schriftzug des Vereins am Kragen besticken zu lassen.

 

Wir haben mit der Firma "Uniform Werner" aus Thüle einen Sonderpreis ausgehandelt. Sobald 10 Hemden oder mehr unseres Vereins vorliegen, ob bereits getragen oder bei der Firma Werner neu gekauft, werden die Hemden zum Besticken eingeschickt. Pro Bestickung werden 10 EUR pro Hemd berechnet. Unter 10 Hemden wir noch einmal eine Gebühr vom 16,50 EUR berechnet.

 

Für weitere Informationen steht unser Kassierer Bernhard Schäfers, Telefon 05295 - 418 oder 0171 - 404 97 29 gerne bereit.




14/04 2018:
Umgestaltung Park








Am frühen Samstagmorgen wurde mit den Tiefbauarbeiten für die Umgestaltung des Parks an der Eggestraße begonnen. Die alten Pflastersteine und Rasenkanten wurden ausgebaggert und ordnungsgemäß bei der Firma Schlichting entsorgt, die alten Wurzeln wurden bei der Firma Diekmann entsorgt. Anschließend konnten wir mit dem Ausbaggern der Fundamente für die neue Ehrentafel „Siberdorf 2017“ beginnen.

Nach einem zünftigen Frühstück wurde dann beim Spielplatz, am alten Stellplatz der Glascontainer, das Pflaster und die alten Wurzeln ausgekoffert und ebenfalls sachgerecht entsorgt. Hier muss nur noch ein Zaun erstellt werden, so dass die Kinder nicht mehr auf die Straße laufen können.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen recht Herzlich bedanken, die ihre Maschinen und Arbeitskraft zu Verfügung gestellt haben, ebenso für das gesponserte Frühstück vom Landgasthof Schäfers.

Auch beim Ehrenmal sind die groben Arbeiten abgeschlossen. Nun muss der Bildhauer Michael Diwo mit dem Verschließen der Fehlstellen mit Restauriermörtel beginnen, und dem aufwändigen Ausmalen der Inschriften, so dass wir in Kürze auch mit der Umgestaltung des Vorplatzes beim Ehrenmal beginnen können.

Ihr seht, es gibt noch einiges zu tun bis zum Jubelschützenfest.

Laut unserem Motto „Gemeinsam was bewegen“ bin ich sehr zuversichtlich, dass wir es gemeinsam hin bekommen!

 

Euer Orts Albert









Zur Information



Liebe Holtheimer,

in den Sommerferien wird die L817 bei Husen für ca. 6 Wochen unter Vollsperrung saniert, dadurch verlagert sich zwangsläufig der Verkehr durch Holtheim (siehe Plan) wodurch es zu erhöhtem Verkehrsaufkommen in Holtheim kommen kann.

 

Euer Orts-Albert

 




In eigener Sache


Im Jahr 2017 hatten wir 89.108 Besucher auf unserer Webseite www.holtheim.de (2016: 74.440 Besucher; 2015: 70.268; 2014: 60.243 Besucher; 2013: 50.818 Besucher; 2012: 44.740 Besucher).

 

Der zugriffsreichste Monat war dieses mal der Juli mit 8.428 Besuchern.

 

Im Juli, nach unserem Schützenfest wurden Bilder mit einem Volumen von 20,35 GB angeschaut.

 

Das Dokument mit den meisten Downloads war die "Schützenpost 2017" (327 Downloads).

 

Wir bedanken uns für das riesige Interesse an der Webseite und wünschen ein erfolgreiches neues Jahr!

 

Das Team von

holtheim.de




Klavier zum kostenlosen Üben im Angebot!

Kinder probieren gern aus, vielleicht auch mancher Erwachsene. Aber zum Ausprobieren gleich ein Instrument kaufen? Das erscheint zu teuer. Aus dem "Nachlass" der aufgelösten Chorgemeinschaft gibt es ein voll funktionsfähiges und qualitativ hochwertiges E-Piano, das von jetzt an im Pfarrheim zum Üben für Jedermann zur Verfügung steht.

Wer Interesse hat, melde sich bitte bei annegret.meyer@myschoolconsult.de.






Bildmonatskalender 2018


Auch in diesem Jahr ist wieder ein Dorfkalender für 2018

erstellt worden.

Er enthält neben Bildern aus alter und neuer Zeit, schöne

Landschaftsbilder, den Holtheimer Terminkalender sowie

die Müllabfuhrdaten.

Bei der Kriegsgräbersammlung am Totensonntag, den 26.11. kann er käuflich erworben werden.

Weitere Verkaufsstellen sind ab diesem Datum die Metzgerei Schlender, der Landgasthof Schäfers und der Gasthof Günther.

 

Der Preis beträgt 5,50 Euro.




 



 
    -  Silberdorf 2017 - 1000 Jahre Holtheim - Termine - Vereine - Kirchengemeinde - Flüchtlingshilfe - Über Holtheim - Ortsvorsteher - Tourismus - Impressionen - Gewerbe - Anfahrt - Busanbindung - Bildergalerie - DSL-Glasfaser & LTE - Links - Mail - Datenschutz - Impressum -