Zuhause in Holtheim

Die Jubiläumsfeiern zur ersten urkundlichen Erwähnung der Gemeinde Holtheim rücken immer näher. Unter dem Motto „Zuhause in Holtheim“ feiern die Holtheimer mit ihren Gästen am 14. Mai auf dem Dorfplatz und am 16. Mai in der Schützenhalle den runden Geburtstag. Zudem werden am 31. Mai 2015 die Holtheimer Waldmeisterschaften durchgeführt.

Mehrere Arbeitsgruppen mit großem ehrenamtlichem Engagement haben das Programm erarbeitet und im Detail geplant. Das vielfältige Programm bietet viele Gelegenheiten, die Geschichte des Ortes, die Menschen und die vielen Angebote der Vereine neu zu entdecken. „Mit diesem Konzept will die Gemeinde das 1000-jährige Jubiläum nutzen, um die Gemeinschaft der Menschen aller Generationen im Ort weiter zu stärken!“ so Albert Günther, Ortsvorsteher der Gemeinde.

Vielfältige Souvenirs ermöglichen zudem das Jubiläum mit nach Hause zu nehmen. Vom 1-Meter-Bierbrett, über Ansteckpins bis hin zu Tassen und Gläsern. Nicht nur diese Andenken, sondern auch die gesamten Planungen entstanden in Zusammenarbeit des Holtheimer Festkomitees unter der Führung von Ortsvorsteher Albert Günther, dem Holtheimer Verkehrsvereinsvorsitzenden Bernhard Schäfers und dem Stadtheimatpfleger Markus Müller.

Alle Holtheimer Vereine und Bürger treffen sich am 14. Mai zum Hochamt an der Kirche und ziehen von dort zum Ehrenmal, um den Gefallenen und den Kriegsopfern unseres Dorfes zu gedenken. Die Festaktivitäten rund um den alten Kirchplatz schließen sich unmittelbar daran an.

Die Bevölkerung wird gebeten die Häuser am Donnerstag und Samstag zu beflaggen.

Die Eggestraße wird für den Donnerstag komplett gesperrt sein. Der Durchgangsverkehr wird umgeleitet, die Festgäste haben freie Fahrt bis zum Festplatz.