Neue Königskette und Diadem

Alles kommt einmal in die Jahre. Aus Schützenkönigen werden mit der Zeit Jubelkönige, aber auch ihre Insignien bleiben nicht ewig jung. Unsere bisherige Königskette ist 1972 angeschafft worden. Schützenkönig Metzgermeister Karl Sander (+) war seinerzeit ihr erster Träger. Die Kette aus versilbertem Zinn trägt mittlerweile unübersehbare Spuren ihres langen Gebrauchs. Zudem sind viele der Kettenglieder irreparabel verschlissen. Auch das Diadem für die Schützenkönigin ist nicht mehr zu restaurieren. Der Heimatschutzverein hat daher nunmehr eine neue Königskette und ein neues Diadem für die Königin angeschafft (siehe Bild), die in der diesjährigen Schützenmesse gesegnet werden sollen. Vorjahreskönig Paul Gockel war somit der letzte Träger der alten Kette. Unser diesjährige Schützenkönig Frank Sander wird damit die seltene Gelegenheit haben, beide Ketten in seiner Regentschaft zu tragen. Die 1972 angeschaffte Kette ersetzte seinerzeit eine etwa 100 Jahre alte Kette aus ölvergoldetem Messingblech, die ebenfalls noch erhalten ist. Die beiden alten Königsketten sollen in der Schützenhalle einen würdigen Platz erhalten.