Neujahrsgruß

Liebe Holtheimer, liebe Kinder,

das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu. Ich denke, es war für Holtheim ein sehr gutes Jahr. Durch viele Aktivitäten in und um die Gemeinde haben wir unser Heimatdorf ein wenig aufgehübscht. Und ich hoffe durch das Aufmalen der Tempo-30-Zonen, auch ein wenig sicherer für unsere Kinder. Auch in Sachen Mobilität hat Holtheim durch den Bürgerbus einen großen Schritt nach vorne gemacht (obwohl uns immer noch ehrenamtliche Fahrer fehlen). Der neue D1-Mast am Hügel versorgt uns seit April nun mit LTE. Durch die Umgestaltung des Parks mit dem neuen „Dorfbrunnen“ bei Joachims Karl, wo im Frühjahr noch eine neue Sitzgruppe aufgestellt wird, erhoffen wir uns, dass man sich einfach mal wieder zum Klönen trifft. Aber was mich am meisten gefreut hat ist die Silbermedaille beim Kreiswettbewerb, wo all das belohnt wurde was die Vereine und die Dorfgemeinschaft in den letzten Jahren geleistet haben. Hier nochmals ein dickes Dankeschön an alle, die hierzu beigetragen haben!

Doch schauen wir auf 2018. Direkt nach Neujahr beginnen wir mit der Umgestaltung der neuen Jugendräume und der Erstellung des Holtheimer Archivs unter dem Kindergarten. Wenn das Wetter mitspielt werden wir zeitnah mit der Sanierung unseres Ehrenmals beginnen. Aus Kostengründen übernehmen wir den Tiefbau und die Fundamenterstellung der beiden Assistenztafeln in Eigenleistung durch die Dorfgemeinschaft. Ohne die Eigenleistung könnten wir eine Komplettsanierung nicht finanzieren. Beim Park gegenüber vom Bäcker beginnen wir im Frühjahr mit der Umgestaltung, sodass sich Holtheim zum Höhepunkt des Jahres 2018, zu unserem 175-jährigen Jubelschützenfest des Heimatschutzvereins im neuen Glanz zeigen kann.

Aber vielleicht noch ein wenig zum Nachdenken: Im Jahr 2018 findet kein Pfarrfest mehr statt, die Chorgemeinschaft hat sich 2017 aufgelöst, der Seniorenkarneval wurde 2016 abgeschafft, Vatertag findet auch nicht mehr auf dem Dorfplatz statt. Und was schaffen wir 2019 ab? Liegt es an unseren Vereinen? Ich denke nicht! Die Vereine geben sich alle Mühe für Holtheim was auf die Beine zu stellen, aber wir, und damit meine ich uns alle, wir müssen auch zu den Veranstaltungen hingehen, und sie unterstützen. Ich glaube eine starke Dorfgemeinschaft funktioniert nur durch ein starkes Vereinsleben. Auf in die nächsten 1000 Jahre, gemäß unserem Motto „Zuhause in Holtheim! Gemeinsam was bewegen!“

Ich wünsche euch allen viel Glück und ein erfolgreiches Jahr 2018, aber vor allem, bleibt gesund!

Euer Orts Albert