Schützenfest 2020

Der Vorstand des Heimatschutzverein Holtheim 1843 e. V. hat sich aufgrund des abgesagten Schützenfestes einige Aktionen für die Holtheimer Bevölkerung einfallen lassen. Am Festsamstag stand vor der Schützenhalle der Imbisswagen der Fleischerei Schlender / Schiffmann um alle Hungrigen mit Würstchen, Frikadellen und Pommes zu stärken. Die Möglichkeit für alle Holtheimer Schützenbrüder und Kinder sich jeweils ein Überraschungspaket abzuholen wurde hervorragend angenommen. Auch dass jede Ex-Königin im Home-Office mit einem kleinen Präsent besucht wurde, kam bei den Damen sehr gut an.

Um der Tradition gerecht zu werden wurde am Samstagabend am Ehrenmal ein Kranz niedergelegt. Oberst Frank Sander wies in seiner Rede auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie hin und bat um Einhaltung der Auflagen, auch gerade über das Festwochenende. Trompeter Robert Quinte untermalte die Zeremonie der kleinen Gruppe, bestehend aus Vorstandsmitgliedern vom Heimatschutzverein, Spielmannszug und Feuerwehrkameraden.

Der Spielmannszug Holtheim spielte am Samstag und Sonntag unter Einhaltung der aktuellen Auflagen an verschiedenen Orten im Dorf auf und sorgte so für musikalische Unterhaltung der Einwohner.

Weitere Fotos sind in der Bildergalerie zu finden.

Zahlreiche Schützen machten am Samstag davon Gebrauch sich ein „Schützenfestpräsent“ unter Einhaltung der Corona-Auflagen abzuholen
Lennart, Marvin und Bennet holen sich an der Schützenhalle Holtheim eine Kindertüte ab
Vorstände des Heimatschutzvereins und des Spielmannszug Holtheim legen zusammen mit der Feuerwehr einen Kranz zum Gedenken der Verstorbenen der Gemeinde nieder