Volkstrauertag

Der Volkstrauertag ist in Deutschland ein staatlicher Gedenktag und gehört zu den sogenannten stillen Tagen. Er wird seit 1952 zwei Sonntage vor dem ersten Adventssonntag begangen und erinnert an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltbereitschaft und Gewaltherrschaft aller Nationen.

Aufgrund der aktuellen Corona-Auflagen wird nur eine kleine Abordnung aus dem Heimatschutzverein, Spielmannszug und Feuerwehr mit dem Ortsvorsteher am kommenden Wochenende am Ehrenmal in aller Stille einen Kranz niederlegen.