Festablauf

2015 ist ein ganz besonderes Jahr für das Dorf Holtheim. Die erste urkundliche Erwähnung findet sich im Jahr 1015 und läßt Holtheim in diesem Jahr 1000 Jahre alt werden. Mit einer ganze Reihe von Veranstaltungen, die die Vielfalt des Lebens in der Gemeinde widerspiegeln, feiern wir unser Jubiläum.

Mehrere Arbeitsgruppen mit großem ehrenamtlichen Engagement haben das Programm erarbeitet und im Detail geplant.

Vielfältige Aktivitäten laden die Holtheimer Bevölkerung und auswärtige Gäste zum Mitmachen und Mitfeiern ein.

Das Programm bietet viele Gelegenheiten, die Geschichte des Ortes, die Menschen und die vielen Angebote der Vereine neu zu entdecken.

Mit diesem Konzept will die Gemeinde das 1000-jährige Jubiläum nutzen, um die Gemeinschaft der Menschen aller Generationen im Ort weiter zu stärken.

Folgender Festablauf ist vorgesehen:

Donnerstag, 14. Mai 2015 (Christi Himmelfahrt)

10.15 Uhr Festhochamt in der Pfarrkirche, anschließend Marktgeschehen rund um den alten Kirchplatz mit Aktivitäten verschiedener Gruppen und Vereine.

  • KLJB: „Kartoffelfeuer & Stockbrot“ Kartoffelfeuer und Stockbrot; Dorfspiel / Photorallye, 1000-Jahre-Buttons selber machen
  • Wandergruppe: „Gelbe Säcke“ : Hausgemachte Liköre, Bierbeißer, Schmalzschnitten
  • Frauengruppe um Gisela Günther: „ Anno dazumal “: Allerlei historisches
  • Birgit Günther: „Strick & Mehr: Sockenherstellung
  • Reiner Hampel: „Der Honigtopf“: Honigstand, alles um Honig und Bienenzucht
  • Martin Humberg: „Holzschnitzereien aus Holtheim“
  • Josef Fust: „Brandmalerei, Holz-, Tusche-Bilder und Holzkunst-Objekte“
  • „Das Waldhaus: Wildtier-Bilder, -Nachbildungen, und Trophäen aus unserer Heimat und Umgebung“
  • Joseph Meyer: „Historische Schmiede“
  • Josef Knaup: „Historisches Bauhandwerk“ Maurer
  • Udo Markus: „Historisches Bauhandwerk“: Zimmerei-Holzbau
  • Beseler Roland: „Historisches Handwerk“: Tischlerei
  • Ziegeler I, Beseler R. & Düllmann E.: „Eiserkuchen wie vor 100 Jahren“
  • Frau Wördehof (Büren) : „Geklöppelte Spitzen & Mehr“
  • „Alte Traktoren“: Heimatfreunde aus Borchen, Henglarn und Grundsteinheim
  • Historischer Holzbackofen“ : Brotbacken & Verkauf
  • Mariethres Diekmann: „Süßes Genießen“
  • H. Nessel : „Kinderkarussell & Eisstand“
  • Dorfgemeinschaft : „1000 Jahre Andenken“
  • Holtheimer Jugendliche, Michael Breker: „Die Geschichtsforscher“ Die Vergangenheit lebt
  • Holtheimer Jugendliche, Michael Breker: „Kunst handgemacht“ aus Stoff, Holz & Stein
  • Infostand: „SC Grün-Weiß Holtheim“
  • Karin Osthoff-Schleicher : „Schmuck & Lederwaren“
  • Rotraud Walter: „Steine mit Motiven“

Samstag, 16. Mai 2015

Ab 14.30 Uhr Heimatnachmittag rund um die Schützenhalle mit Aktionen verschiedener Holtheimer Unternehmen, Vereine, Gruppen und Privatpersonen. Neben plattdeutschen Beiträgen und Theaterstücken werden die Jazztanzgruppen des Sportvereins SC Grün-Weiß, die Chorgemeinschaft, der Kindergarten und der Spielmannszug Holtheim ein abwechslungsreiches Programm bieten. Ein Dorfquiz wird ebenfalls das Programm bereichern. Nach dem Heimatnachmittag kann sich Jung und Alt bei der anschließenden Party bis in die Morgenstunden reichlich austoben. Für musikalische Unterhaltung sorgt „DJ Silvia“.

In um die Schützenhalle werden wieder Holtheimer Künstler ihr Können zeigen und zum Verkauf anbieten.

Die Kinder können sich am Kinderflohmarkt beteiligen. Anmeldung und Auskünfte zum Kinderflohmarkt erteilt Dierk Steins, Tel: 05295 – 930 301.

Sonntag, 31. Mai 2015

12.00 Uhr: „Holtheimer Waldmeisterschaften“ an der EGV- Hütte mit zahlreichen Aktivitäten rund um das Thema Wald und Holz in Vergangenheit und Gegenwart. Holtheim lebte Jahrhunderte lang im und vom Wald und war vor dem letzten Krieg das größte Waldarbeiterdorf im Kreise Büren. Die Glashütte im nahen Marschallshagen hätte ebenfalls ohne den lebenswichtigen Wald nicht produzieren können.

Für das leibliche Wohl ist an allen Tagen gesorgt.W