Königinnentreffen und Frühschoppen im Silberdorf – Zahlreiche Ehrungen beim Heimatschutzverein Holtheim

Nach einjähriger Corona-Pause konnte der Heimatschutzverein Holtheim 1843 e. V. wieder zu einem Königinnentreffen einladen. Die traditionelle Veranstaltung fand bereits zum 16. Mal statt. Stolze 26 Königinnen der vergangenen Jahre verbrachten fröhliche Stunden in der Schützenhalle und freuen sich auf eine Wiederholung dieser Aktion im nächsten Jahr.

Am Tag darauf wurde im Rahmen der traditionellen Schützenabrechnung ein Frühschoppen mit musikalischer Unterstützung des Sintfeld-Echos aus Haaren und dem Spielmannszug Holtheim gefeiert. Zahlreiche Schützen und Gäste verbrachten einen kurzweiligen Tag in der Holtheimer Halle. Die Veranstaltung wurde vom Land NRW in der Initiative „Neustart miteinander“ unterstützt. Oberst Frank Sander konnte zahlreiche Ehrungen und Beförderungen durchführen.

25 Jahre im Verein sind Ingo Altrogge, Markus Barkhausen, Ralf Beseler, Dietmar Breker, Stefan Dreker, Christian Fust, Christian Hüneke, Markus Sander, Bernhard Schopohl, Thomas Schopohl, Dierk Steins, Werner Fahle.

40 Jahre im Verein sind Hans-Hartwig Gockel, Klaus Gockel, Hubert Knaup, Klaus Knaup, Norbert Knaup, Dieter Menke, Josef Sicken, Franz-Josef Knaup, Ulrich Günther.

50 Jahre im Verein sind Heiner Altrogge, Johannes Beine, Werner Fust, Franz-Josef Gockel, Konrad Günther, Franz Joachims, Werner March, Karl – Friederich Müller.

60 Jahre im Verein ist Franz Fuest und 70 Jahre im Verein Karl Geilhorn.

Dietmar Ziegeler, Markus Sander und Markus Sicken wurden aufgrund jahrelanger Vorstandsarbeit und hervorragendem Engagement im Verein befördert.

Gruppenfoto der Geehrten und Beförderten der Jahre 2020 und 2021 im Heimatschutzverein Holtheim
Oberst Frank Sander und Oberstadjutant Alois Knaup im Kreise der ehemaligen Königinnen